Mein Kino

»Laurens Straub ist ein Heiliger des Neuen Deutschen Films. Als Zeuge und Mitstreiter hat er die Anfänge von Herzog, Wenders, Fassinder und vielen anderen begleitet.« (Andreas Kilb, Die Zeit)

Laurens Straub (1944–2007) war der umtriebige Organisator des Filmverlags der Autoren, er brachte die Filme von Fassbinder und Wenders, von Herzog und Achternbusch ins Kino. Unorthodox und innovativ, ein Vordenker ohne (typisch deutschen) ideologischen Ballast, ein Marketing-Genie mit unkonventionellen Ideen und Witz, der das Publikum für sein Kino gewinnen wollte, ohne dem Zeitgeist hinterher zu hecheln.

Der Band versammelt verschollene Artikel und Aufsätze, meist aus der sog. »grauen Literatur« (Programmheften, Underground-Blättern, Katalogen) sowie Texte aus dem Nachlass, den Notizbüchern und andere Aufzeichnungen.



Weitere Bücher von Laurens Straub
Michael Töteberg (Hg.)
im belleville Verlag:

Mein Kino

Laurens Straub
Michael Töteberg (Hg.)
Mein Kino

146 Seiten, broschiert
12 Fotos
erschienen im August 2010
ISBN 978-3-936298-83-3
€ 14,00